Grundwasser Wärmepumpen

Um aus Wasser Energie zu gewinnen muss genügend Grundwasser oder ein Grundwasserbrunnen auf ihrem Grundstück vorhanden sein. Vom Förderbrunnen wird Wasser zur Wärmepumpe geleitet, wo dem Wasser Wärme entzogen wird. Da das Grundwasser eine konstante und sehr hohe Temperatur aufweist, wird ein sehr guter Wirkungsgrad erzielt. Von der Wärmepumpe gelangt das Wasser über einen Sickerbrunnen, der 15 Meter vom Förderbrunnen entfernt ist, wieder in die Erde und steht dem erneuten Gebrauch zur Verfügung. Dieser Brunnen kann neben der Energiegewinnung für die Wärmepumpe auch billiges Brauchwasser für den Garten liefern. Bei diesen Wärmepumpen spricht man von Wasser-Wasser-Wärmepumpen.

Vorteile dieser Anlage:

  • Kompaktgeräte inkl. Regelung
  • Spezielles Schalldämmsystem ermöglicht leisen Betrieb
  • Neueste Kompressortechnologie ermöglicht Vorlauftemperaturen bis 65 °C
  • Optional Naturkühlset erhältlich
  • Modell C enthält bereits einen 165 l Warmwasser- Speicher und ist bestens geeignet bei geringem Platzbedarf